Turnierbericht - 7er Damen in Lübeck

 

Am Samstag, den 02. Juni 2018 fand das Finalturnier Nord der deutschen 7-er Liga der Frauen in Lübeck statt. Auch drei von unseren Damen machten sich gemeinsam auf den Weg zu einem aufregenden und ereignisreichen Spieltag. Zusammen mit einigen Spielerinnen aus Braunschweig und Wiedenbrück wurde eine Spielgemeinschaft für das Turnier gebildet.

 

Nach einem ersten gemeinsamen Aufwärmen ging es direkt mit dem ersten Spiel des Turniers gegen den SCW Göttingen los. Das Spiel gewannen die Göttingerinnen verdienter Weise mit 27:0, aber die SG Braunschweig/Schaumburg hat dennoch hart gekämpft und war mit viel Spaß dabei. Leider verletzte sich jedoch eine Spielerin der Royals und nur noch zwei unserer Damen konnten am Rest des Turniers teilnehmen. Nach einer kurzen Verschnaufpause begann das zweite Spiel gegen die Gastgeber aus Lübeck, in welchem der erste Versuch unserer Spielgemeinschaft gelegt wurde. Das spannende Spiel wurde schlussendlich mit 5:32 beendet und die Lübeckerinnen gewannen wohlverdient. Anschließend gab es eine längere Mittagspause und um 15:00 Uhr ging es gestärkt in das dritte Spiel des Turniers gegen den RFC Paderborn. Nach einem tollen Spiel konnte der erste Sieg des Turniers gefeiert werden, die SG Braunschweig/Schaumburg konnte die Damen aus Paderborn mit 27:0 dominieren. Das Besondere an diesem Spiel war zudem, dass eine Spielerin der Royals zum ersten Mal einen Versuch in einem Spiel gelegt hat, was die Freude über den Sieg noch steigerte. Schließlich wurde das letzte Spiel des Turniers für unsere Damen gegen den RT Münster angetreten. Das hart umkämpfte Spiel endete schlussendlich mit 21:15 für die Damen aus Münster. Die SG Braunschweig/Schaumburg belegte damit den 8. Platz von insgesamt 9 Teams. Verdienter Sieger des Turniers wurden die Damen aus Bremen.

 

Wir freuen uns schon sehr auf die kommende Saison, in der wir hoffentlich weiter als Team wachsen werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0